• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Französische Sprachdiplome

Die Französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) und DALF (Diplôme Approfondi en Langue Française) wurden 1985 geschaffen und werden vom Ministère de l'Education Nationale vergeben. Es sind standardisierte und in der ganzen Welt anerkannte, staatliche französische Sprachdiplome. DELF/DALF-Sprachdiplome richten sich an alle Personen mit nichtfranzösischer Nationalität, die aus beruflichen oder aus Neigungsgründen ihre Fremdsprachenkenntnisse nachweisen möchten oder müssen.

Seit 2005 gibt es DELF-Prüfungen für jede Niveaustufe des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR): DELF A1 und A2 (allgemeine Sprachverwendung), DELF B1 und B2 (selbstständige Sprachverwendung) sowie DALF C1 und C2 (kompetente Sprachverwendung). Jede dieser Examen prüft die vier kommunikativen Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Jede Einzelprüfung wird jeweils zu gleichen Teilen bewertet (25 Punkte), was einer Gesamtzahl von 100 Punkten entspricht. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn in jedem Prüfungsteil mindestens 5 Punkte und insgesamt mindestens 50 Punkte erreicht werden. Die Ergebnisse sind lebenslang gültig.

Offizielle Homepages mit Informationen und Prüfungsdossiers :
www.delfdalf.ch
www.ciep.fr/delfdalf