• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Fächerangebot

Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht

link Kanti Navigator:

 Das Schwerpunktfach W&R wird auch bilingual angeboten.

Ergänzungsfach Wirtschaft und Recht

Das Fach bietet interessierten Schülerinnen und Schülern, sich mit ausgewählten Themenschwerpunkten im Bereich Wirtschaft und Recht vertieft auseinanderzusetzen.
In der Betriebswirtschaftslehre lernen die Schülerinnen und Schüler anhand eines neuen Unternehmensbrettspiels eine Unternehmung zu führen und sämtliche Entscheide (in Forschung und Entwicklung investieren, Produkte entwickeln, Märkte erschliessen, in Produktionsanlagen investieren, Werbung betreiben, Produkte verkaufen etc.) zu treffen.
In der Volkswirtschaftslehre lernen die Schülerinnen und Schüler gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und verstehen. Schwerpunkte werden deshalb bei den Themen Konjunktur, Geld und Inflation, Aussenwirtschaft gesetzt.
In der Rechtslehre werden Grundzüge des Strafrechts anhand von konkreten Fällen erlernt oder einzelne Themen im Obligationenrecht (Kauf-, Miet-, Arbeitsvertrag) - je nach Interesse der Teilnehmer - vertieft behandelt.

Freifach Buchhaltung

4. Klassen (ohne 4W, 4E), 3F

In diesem Freifach lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das System der Doppelten Buchhaltung zu verstehen und eine Buchhaltung (z.B. Vereinsbuchhaltung) zu führen.

Das Freifach deckt den Stoffinhalt des im ersten Studien-Semester an der Universität St. Gallen (HSG) angebotenen und geprüften Buchhaltungs-Kurses grösstenteils ab und erleichtert Studierenden damit den Einstieg in das Hochschul-Studium. Auch wer an der Universität Zürich oder Bern Betriebswirtschaft studiert, muss ähnliche Kurse besuchen, die mit Credits dotiert sind. Diese Universitäten erachten den Besuch des Freifachkurses in Finanzbuchhaltung deshalb nach wie vor als ideale Vorbereitung für ein Studium an ihrer Hochschule.

Das Freifach dürfte aber auch für angehende Studentinnen und Studenten mit sprachlicher, mathematisch-naturwissenschaftlicher oder musischer Ausrichtung eine sehr nützliche Zusatzqualifikation darstellen (z.B. für Praktika nach der Matura bzw. zukünftige Arbeitskräfte in der Tourismusbranche, Ingenieure etc.).

Zudem ist es Schülerinnen und Schülern sehr zu empfehlen, welche nach der Matura ein Allround-Praktikum bei einer Bank absolvieren wollen.

Freifach Die Börse

3./4. Klassen                    

Einerseits beschaffen sich Unternehmungen an der Börse das notwendige Betriebskapital. Andererseits haben die Anleger die Möglichkeit, ihr Geld in Wertpapiere zu investieren. Damit ist die Börse als Kapitalbeschaffungs- und Kapitalanlageort von herausragender Bedeutung für unsere Wirtschaft.

Wir beschäftigen uns in diesem Kurs mit wesentlichen Grundbegriffen (z.B. Blue Chips, SMI, Dow Jones, P/E, Insidergeschäfte), versuchen die Funktionsweise und die Reaktionen der Börse auf volkswirtschaftliche (z.B. steigende Zinsen oder sinkendes Wachstum) und betriebswirtschaftliche (z.B. Gewinnausweise oder Fusionen) Entwicklungen zu verstehen und lernen die verschiedenen Anlageinstrumente (Aktien, Obligationen, Fonds, Optionen, strukturierte Produkte) kennen.
Um die Börse auch hautnah zu erleben, beteiligen wir uns via Internet an einem Börsenspiel, das auf Echtzeit-Informationen basiert und mit dessen Hilfe wir den „Börsen-Guru“ unseres Kurses erküren.
Eine vor kurzem durchgeführte Umfrage hat übrigens ergeben, dass rund jede fünfte Schweizerin bzw. jeder fünfte Schweizer Aktien besitzt und – aufgrund der langfristig nicht gesicherten Sozialwerke – der privaten Altersvorsorge in Form von Wertpapieranlagen einen immer höheren Stellenwert beimisst!

Das Freifach ist vor allem auch Schülerinnen und Schülern zu empfehlen, welche nach der Matura ein Allround-Praktikum bei einer Bank absolvieren wollen.