• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Schwerpunktfach Latein

Zeitlos berühmt: Der Mythos von Apollo und Daphne.

 

Das Schwerpunktfach Latein führt in vier Jahren zur Lateinmatura. Es steht Schülerinnen und Schülern offen, die an der Sekundarschule während beider Jahre das Freifach Latein besucht haben. Beim Übertritt an die Kantonsschule muss im Fach Latein keine Aufnahmeprüfung abgelegt werden. 

Aufbau und Programm

In den ersten drei Semestern wird der Grammatiklehrgang abgeschlossen. Parallel dazu werden Texte aus dem Lehrbuch behandelt.

In den verbleibenden fünf Semestern bis zur Matura steht die Arbeit mit lateinischen Originaltexten im Vordergrund. Behandelt wird eine Vielzahl von Gattungen: von Fabeln und mythologischen Erzählungen über Theaterstücke und lyrische Gedichte bis hin zu historischer, philosophischer und juristischer Literatur.

Die Matura besteht wie in jedem Schwerpunktfach aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.

Antike Kultur

Ein grosser Stellenwert kommt im Schwerpunktfach Latein der antiken Kultur zu. Dazu gehören auch regelmässige Exkursionen und im dritten Jahr eine Studienwoche in Rom.

Das Schwerpunktfach bildet den Königsweg des gymnasialen Lateinunterrichts. Zusammen mit den Lateinkursen an der Sekundarschule umfasst es doppelt so viele Lektionen wie der Freifachkurs. Dementsprechend bleibt mehr Zeit für Originaltexte und für kulturelle Themen wie Geschichte und Mythologie.

Latein bilingual

An der Kantonsschule Heerbrugg kannst du das Schwerpunktfach Latein auch im bilingualen Zug belegen. Dies bedeutet, dass die Unterrichtssprache in den Fächern Mathematik, Chemie, Geschichte und Geographie stufenweise auf Englisch wechselt. Im Fach Latein bleibt die Unterrichtssprache Deutsch.

Selbstverständlich kannst du das Schwerpunktfach Latein ebenfalls im Normalzug belegen, in dem – mit Ausnahme der modernen Fremdsprachen – alle Fächer auf Deutsch unterrichtet werden.


Lehrplan für das Schwerpunktfach Latein (PDF)