• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Austausch mit der Schweizerschule Rom

Dopo un viaggio lungo e molto divertente siamo arrivati nella città eterna.

I nostri compagni della Scuola Svizzera ci hanno aspettato alla stazione e dopo una breve cena ci hanno subito portato a vedere la bellissima città. Proprio questo sabato hanno festeggiato la notte bianca, vuol dire che c’erano concerti in piazza e tutti i bar, i ristoranti e i musei erano aperti e così non abbiamo chiuso occhio.

Nach einer langen und unterhaltsamen Reise, bei der wir viel gelacht haben, sind wir in der ewigen Stadt angekommen. Unsere Freunde der Schweizerschule haben uns am Bahnhof erwartet. Nach einem kurzen Nachtessen haben sie uns sofort in die wunderschöne Stadt mitgenommen. An diesem Samstag wurde die weisse Nacht gefeiert, d.h. es gab verschiedene Konzerte auf den Plätzen und alle Bars, Restaurants und Museen waren die ganze Nacht offen. So haben wir kein Auge zugetan.

 

Abbiamo visto tanti, ma tanti monumenti. Qui il panteon, che fu costruito più di 2000 anni fa. Da tempio dedicato a tutti gli dei fu trasformato in chiesa cristiana dove sono anche le tombe dei re d’Italia e di Raffaello.

Wir haben sehr, sehr viele Monumente gesehen. Hier das Pantheon, das vor mehr als 2000 Jahren erbaut wurde. Früher allen Göttern geweihter Tempel ist es heute eine christliche Kirche mit den Gräbern der Könige Italiens und Raffaellos.

 

 

 

 

Ecco la Fontana di Trevi. Chi non ha tirato una moneta nell’acqua della fontana con la schiena girata non tornerà mai più a Roma!

Der Trevi-Brunnen. Wer nicht eine Münze über den Rücken ins Wasser geworfen hat, wird nie mehr nach Rom zurückkehren!

 

Cosa vedo? Non solo giapponesi a Roma? No, due ragazze della nostra classe che come tutti noi hanno goduto il tempo passato insieme.

Was sehe ich? Nicht nur Japaner in Rom? Nein, zwei unserer Mitschülerinnen, die wie wir alle die gemeinsame Zeit sehr genossen haben.

 

Macchina da scrivere, torta nuziale o Altare della Patria? Che impressione fa! Siamo anche saliti sopra e abbiamo avuto una stupenda vista sul foro romano. Guai a chi si sedeva sulla scala! Veniva buttato subito fuori.


Schreibmaschine, Hochzeitstorte oder Vaterlandsaltar? Was ist es nun? Wir sind auch hinaufgestiegen und waren vom grandiosen Blick auf das Forum und die Stadt überwältigt. Nur nicht sich auf die Treppe hinsetzen, sonst fliegt man sofort raus!

 

Marco Aurelio ci indica col dito. Grazie ad un malinteso questa statua dell’imperatore romano è rimasta intatta. Ci troviamo sul Campidoglio con la sede comunale di Roma.

Mark Aurel zeigt mit der Hand auf uns. Dank eines Missverständnisses ist diese Statue erhalten geblieben. Wir befinden uns auf dem Kapitol mit dem Gemeindehaus Roms.

 

È così difficile immaginarsi come era il foro una volta. Purtroppo sono rimasti pochi ruderi. Meno male che il signor Linderer e il signor Haselbach ci spiegano tutto perfettamente.

Es ist so schwierig sich vorzustellen, wie das Forum Romanum ausgesehen haben soll. Leider sind nur wenige Ruinen übrig geblieben. Zum Glück erklären uns Herr Linderer und Herr Haselbach die Einzelheiten.

 

Sotto questo arco trionfale di Costantino sono passati migliaia di soldati. Abbiamo tanto tempo per studiare ogni dettaglio, perché i ragazzi della scuola svizzera che ci devono raggiungere da parecchio e come al solito ritardano.

Unter diesem Triumphbogen Constantins sind Tausende von Soldaten durchgezogen. Wir haben genügend Zeit uns alles genau anzuschauen, denn unsere Kollegen der Schweizerschule, die eigentlich schon lange zu uns hätten stossen müssen, verspäten sich wie immer.

 

Grandioso il Colosseo! 50 000 spettatori trovarono posto qui dentro per assistere ai giochi coi gladiatori. Siccome questo teatro flaviano si trovava accanto una statua colossale dell’imperatore Nero, fu chiamato Colosseo.

Grossartig das Kolosseum! 50 000 Zuschauer fanden hier Platz und feuerten die Gladiatoren bei ihren Kämpfen an. Da dieses Flavische Amphitheater neben der Kolossalstatue des Kaisers Neros stand, wurde es allgemein Colosseum genannt.

 

Gli italiani sono veramente gentili e aperti, sempre pronti a tutti gli scherzi. Incredibile come sono maleducati coi loro professori!

Die Italiener sind wirklich nett und sehr offen, immer zu einem Spass bereit. Unglaublich, wie frech sie zu ihren Lehrern sein können!

 

 

Com’è bello fare un riposino in mezzo al prato dopo tutte queste fatiche! O sarà perché ci rechiamo così tardi a letto?

Wie es doch schön nach all diesen Anstrengungen auf der Wiese ein Schläfchen zu tun! Oder sind wir vielleicht so müde, weil wir immer spät ins Bett gehen?


Ecco il centro del mondo cattolico, San Pietro. Quest’opera alla quale hanno collaborato diversi artisti, fu finita nel 1612.

Hier befindet sich das Zentrums der katholischen Welt, Sankt Peter. Verschiedene Künstler haben zu diesem Werk beigetragen und es wurde 1612 vollendet.


Il colonnato di Bernini. Sono come due mani che abbracciano tutto il mondo cattolico. Siamo sulla cupola di Michelangelo e godiamo la vista su tutta Roma.

Die Kolonnade von Bernini. Es sind wie zwei Hände, die die ganze katholische Welt umfassen. Wir befinden uns auf der Kuppel Michelangelos und geniessen den herrlichen Ausblick.


Abbiamo avuto l’occasione di andare al mare ed alcuni hanno addirittura osati a buttarsi in mezzo alle onde.

Wir hatten Gelegenheit ans Meer zu fahren und einige haben sich in die Wellen geworfen.


Purtroppo è già finito il bellissimo ed interessantissimo soggiorno a Roma. Ci ricorderemo con piacere dei giorni caldi, delle amicizie, delle nuove conoscenze e di tutte le impressioni che questa città eterna ci ha lasciata in noi.

Leider ist unser wunderschöner und interessanter Aufenthalt in Rom schon wieder vorbei. Wir werden uns sehr gerne an die warmen Tage, die Freundschaften, Bekanntschaften und an alle Eindrücke erinnern, die diese ewige Stadt in uns hinterlassen hat.