• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Freifach Vorbereitungskurs auf den Eignungstest für das Medizinstudium EMS

Schlauchfigur (Test-Info 2008)

Freifach MED, ab 2016/2017 neu EMS

Kursleitung: Dieter Burkhard (FG Biologie) oder Patrik Good (FG Chemie)

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen sowie Maturi und Maturae

Die folgende Zusammenstellung gibt eine erste Übersicht über den Auflauf des Zulassungsverfahrens zum Medizinstudium in der Schweiz. Für die Richtigkeit der Angaben kann leider keine Verantwortung übernommen werden - es wird generell empfohlen, die wesentlichen Daten auch mit den angegebenen Quellen zu vergleichen.

Medizinische Studiengänge: Anmeldung und Zulassung

Die universitären Studienplätze in Medizin (Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Chiropraktik) sind an den meisten Schweizer Universitäten kontingentiert (ebenso Plätze für medizinische Ausbildungen an Fachhochschulen wie z.B. Physiotherapie, Ergotherapie). Deswegen müssen Bewerber sich früh zum Medizinstudium anmelden. Wo die Anzahl der Anmeldungen die Kontingente übersteigt, werden die Kandidaten über einen Schweizerischen Eignungstest zum Medizinstudium an Universitäten (EMS) bzw. Eignungsabklärungsverfahren (EAV) für Fachhochschulen ausgelesen.

Aktuelle Termine, beispielsweise jener des schweizweiten Anmeldeschlusses für universitäre Medizinstudien, listet der Verbund "Swissuniversities" auf, wo auch das Online-Anmeldeformular für universitäre Studiengänge für die Anmeldung aufgeschaltet ist, mitsamt Merkblatt. (Üblicherweise sind Anmeldungen möglich in der Zeit vom November bis im Februar.) Nach der Anmeldung erhalten alle Kandidaten eine persönliche Einladung zum Eignungstest, falls dieser wieder durchgeführt werden muss.

Üblicherweise wird der EMS im Juli durchgeführt, zu Beginn der Sommerferien. Der Entscheid darüber, für welche Institutionen und Disziplinen ein Eignungstest absolviert werden muss, kann erst nach Eingang der Anmeldungen gefällt werden. Testorte waren beispielsweise 2011 Aarau-Suhr, Basel, Bellinzona, Bern, Chur, Freiburg, Genf, Luzern, St. Gallen und Zürich (woran sich seither nicht viel geändert hat).

Eine Übersicht über das Prozedere findet sich auch auf der Site des Zentrums für Testentwicklung und Diagnostik der Universität Fribourg, aber jeweils erst im Herst aktualisiert, unter Termine & AblaufMedtest listet das ganze Verfahren sehr übersichtlich auf, inklusive Gebühren. 

Zu beachten ist, dass für Ausbildungsgänge an Fachhochschulen andere Termine gelten, weil deren Zulassungsprüfung in der Regel früher durchgeführt wird. Ablauf und Termine hierzu listet offiziell die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf unter "Aufnahmeverfahren" (Physiotherapie).  (Anmeldeschluss war in den vergangenen Jahren im Januar; das Aufnahmeverfahren startete dann im Februar.) Anmeldeformulare für Fachhochschulen können bei diesen selbst elektronisch bezogen werden, für die Zürcher Ausbildung unter "Anmeldung" (ZHAW).

Später gilt es dann auch noch die Anmeldefristen der einzelnen Institutionen für die eigentliche Immatrikulation (Einschreibung) zu beachten. Dazu publizierte die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (Conférence des Recteurs des Universités Suisses, CRUS) bis 2015 im Herbst jeweils eine Zusammenstellung der Anmeldetermine an den einzelnen Institutionen. Scans dieser älteren Dokumente sind (nicht passwortgeschützt) deponiert auf dem Lernen-Server der KSH im Register bd/Medizinstudien . Voraussichtlich wird dies von Swissuniversities übernommen, welche seit 2015 für das Zulassungsverfahren zuständig ist.

 

Der Schweizer Eignungstest für das Medizinstudium

Der Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) wird vom Zentrum für Testentwicklung und Diagnostik der Universität Fribourg (ZTD) entwickelt. Das ZTD beschreibt den Aufbau des Tests und eine sinnvolle Vorbereitung darauf in einer jährlich nachgeführten Broschüre "Test-Info", welche einen umfassenden Überblick über den EMS gibt. Die aktuelle Test-Info wird den Kandidaten leider erst nach dem Anmeldeschluss verschickt (durch Swissuniversities). Im Rahmen unseres hauseigenen Vorbereitungskurses wird den Teilnehmern aber schon früh Zugang gegeben zu einer offiziellen Test-Info bzw. einer Eignungsabklärung für das Physiotherapiestudium aus einem vorherigen Jahrgang (siehe auch Materialzusammenstellung im Kap. "Freifach Vorbereitung auf den EMS").

Dabei gilt es zu beachten, dass der EMS laufend angepasst wird. Informationen über den aktuellen EMS gibt das ZTD unter http://www.unifr.ch/ztd/ems/ . Es lohnt sich, auch diese Seiten nach dem Studium der Test-Info noch kurz zu konsultieren (wobei sich vieles inhaltlich wiederholt). Von 2016 an entspricht der EMS strukturell wieder dem deutschen TMS. Der Aufgabenblock "Planen und Organisieren" entfällt somit. Die neue Teststruktur, die Anrechenbarkeit früherer Testergebnisse sowie die Bewerbungssituation beschreibt das ZTD unter EMS 2016.

Zu ihrem Aufnahmeverfahren bieten Fachhochschulen online eine angepasste Übungsversion als Testsimulation an. Darauf wird deswegen im Folgenden nicht mehr näher eingegangen.

Inhalte und Termine des Freifachs

Kursteile

Im Rahmen des Freifachs zur Vorbereitung auf den EMS sind etwa 4 Termine an der KSH vorgesehen: eine Vorbesprechung, mindestens zwei gemeinsame Übungsrunden sowie ein Probelauf unter realistischen Bedingungen.

Vor den Übungsrunden sollten alle Teilnehmer frühzeitig eine ältere Schweizer Vorbereitungsbroschüre selbständig durchgearbeitet haben (d.h. je nach gewünschtem Studium die passwortgeschützt deponierte "Test Info" für das Medizinstudium bzw. die Übungsversion einer "Eignungsabklärung für das Physiotherapiestudium"). Sie verschaffen sich so frühzeitig den nötigen Überblick über die Aufgabentypen. An den Übungsrunden sollen dann gezielt Strategien entwickelt werden für Aufgaben, welche beim Durcharbeiten der "Test Info" bzw. der "Eignungsabklärung" Mühe bereitet haben.

Kurstermine

Die Termine werden mit den Kandidaten an der Vorbesprechung vereinbart. Jener für die Vorbesprechung selbst wird den Teilnehmern vor Jahreswechsel per Mail mitgeteilt. Die Anmeldung ist verbindlich.

 

Termine für den Kurs im SJ 2016-2017: 

  • Vorbesprechung: Freitag, 20. Januar 2017, von 14:45h - ca. 17h, im Biologie-Zimmer E 061 (Biologielabor, Westtrakt).
    Vorweg diesmal noch Studieninformation zum neuen Joint Medical Master - Programm der Universitäten St. Gallen und Zürich.
  • 1. gemeinsame Übungsrunde: Freitag, 10. März. 2017, 14:45h - 16:25h, im Biologie-Zimmer E 061
  • 2. gemeinsame Übungsrunde: Freitag, 12. Mai 2017, 14:45h - 16:25h, im Biologie-Zimmer E 061
  • Ganztägiger Probelauf: Mittwoch, 28. Juni 2017, 9 - ca. 15h, im Zimmer E 050 (neben Hauswarts-Loge). Mitnehmen: Broschüre MED-SIM von FriTest (s.u.).

Unterlagen

In den gemeinsamen Übungsstunden werden ausgewählte Untertests bearbeitet, welche beim vorherigen Durcharbeiten der aktuellen "Test Info" möglicherweise Probleme bereitet hatten. Sie werden v.a. dem (deutschen) "TMS 1995" und weiteren TMS-Auflagen entnommen.

Quelle des TMS 1995: Institut für Test- und Begabungsforschung der deutschen Bundesländer (Hrsg.): Test für medizinische Studiengänge. Aktualisierte Originalversion 2. 4. Aufl. Verlag Psychologie, Dr. C. J. Hogrefe, Göttingen, 1995. ISBN 3-8017-0920-5)

Bitte beachten: Der TMS 1995 wurde später unter anderer Nummerierung von ITB-Consulting herausgegeben als:

Test für medizinische Studiengänge I. Originalversion I des TMS. 5., aktualisierte Auflage. Hogrefe-Verlag, 2008. ISBN: 978-3-8017-2168-8.

Für Probelauf reservierte Testzusammenstellungen (soll bei Teilnahme am Probelauf nicht vorgängig bearbeitet werden):

MED-SIM von "Testtutor" (ehemals "Fritest"; aktuelle Simulation, zugeschnitten auf den Schweizer EMS). Bitte beachten: die Broschüre von MedGurus heisst fast gleich - diese ist nicht identisch damit!

In früheren Jahren verwendete Alternative (eingesetzt mit Repetenten):

ITB-Consulting (Hrsg.): Test für medizinische Studiengänge II. Originalversion II des TMS. 5., aktualisierte Auflage. Hogrefe-Verlag, 2008. ISBN: 978-3-8017-2169-5.

Die 1. bis 4. Auflage dieses Buchs war zuvor vom Institut für Test- und Begabungsforschung der deutschen Bundesländer herausgegeben worden als "Der neue TMS. Originalversion des Tests für medizinische Studiengänge im besonderen Auswahlverfahren."

Materialzusammenstellung / Web-Ablage

Materialien für die individuelle Vorbereitung wie eine frühere, offizielle Test-Info des ZTD sind passwortgeschützt deponiert auf dem Lernen-Server KSH im Register bd/Freifaecher/Vorbereitungskurs_EMS/. Login und Passwort werden Teilnehmern des Vorbereitungskurses mitgeteilt. Diese Dateien können recht voluminös sein und werden mit Vorteil an der Schule heruntergeladen.

 

Kosten

Das Kursgeld für Schüler der KS Heerbrugg beträgt SFr. 10.- (Beteiligung an gemeinsam genutzten Medien). Ausserdem beschaffen sie die Broschüre für den Probelauf selber. Maturierte Absolventen der KS Heerbrugg und externe Teilnehmer entrichten eine abgestufte Kursgebühr nach kantonalen Vorgaben (Auskunft: Kursleitung).

 

Anmeldung:

klassenweise, mit dem Formular zur Anmeldung für alle Freifächer, nach den Herbstferien. Externe wenden sich dazu an das Schulsekretariat.

 

Angebote von Dritten

 

Kursanbieter

Fritest/Testtutor: etablierter Kursanbieter mit eigenen Trainingsunterlagen

MedGurus: neuerer Kursanbieter mit eigenen Trainingsunterlagen zu TMS, EMS und MedAT

Medtest: Online-Simulationen von Eignungstests nebst Trainingsunterlagen 

Apps:

Appertus-App zur EMS-Vorbereitung (von Medignition, mit Rückmeldung zur Einschätzung, dank Sponsoring kostenfrei, für iPhone & Android)

Numerus Clausus - App (von Humanmedizinstudenten-Team / Carlo Cervia, kostenpflichtig, für iPhone & iPad)

 

 

Go/Bd