• Home
  • Drucken
  • Kontakt
  • Suche
  • Login
  • Redaktion
  • Webmail
  • Reservation
  • Ticketsystem

Freifach Meeresbiologie

Exkursion in den Canyon Verudela

(Abkürzung: FF MEB)

Kursleitung: Dieter Burkhard

Begleitung: Seraina Tgetgel

Nächster Kurs: in der ersten Herbstferien-Woche 2017 (Kalenderwoche 40)

Voraussichtliche Reisedaten: siehe unten.

Meere sind geheimnisvolle, farbenfrohe Lebensräume, unersetzlich für das Funktionieren der übrigen Ökosysteme unserer Erde. Besonders reichhaltig ist das Mittelmeer vor unserer Haustüre. Im Freifach Meeresbiologie tauchen wir einmal im Jahr ab in die faszinierende Welt der an Land grösstenteils unbekannten Lebewesen. Wir erkunden und dokumentieren sie schnorchelnd, in verschiedenen Lebensräumen bei Pula (Kroatien), wo uns lokale Partner wie die Teams des Aquariums Pula sowie des Tauchzentrums Indije (bei Banjole), aber auch Fischer vielfältig unterstützen und begleiten. Ganz nebenbei besuchen wir hier in Istrien eine geschichtsträchtige Region mit vielen gut erhaltenen Zeugnissen, welche bis weit in die Antike zurückreichen. Das Aquarium selber beispielsweise befindet sich sogar in zwei massiven Festungen der österreichisch-ungarischen Monarchie! Dazu bieten sich etliche Gelegenheiten für individuelle Streifzüge und Tauchgänge.

Der Kurs findet in einer kompakten Blockwoche während der Ferien statt und nimmt daher in der Schulzeit nur einige Stunden zur Vor- und Nachbereitung in Anspruch. Somit tangiert er die übrigen Freifächer nicht. Kurssprachen sind Deutsch und ein einfaches Englisch, das auch Schülerinnen und Schüler der zweiten Kantonsschulklassen bereits gut verstehen.

 

Inhalt:

  • Auf Wunsch: Einführung in die Flossen- und Schnorcheltechnik
  • Lebensräume im Mittelmeer mit ihren typischen Arten
  • Vertiefung zu Systematik, Verhalten und Ökologie ausgewählter Meeresbewohner
  • Einblicke in die Nutzung der Meeresfrüchte und ihren Schutz mit Schwerpunkt Fischereibiologie

Interessiert?

Informativ: der Schüler-Beitrag im Jahresbericht zum ersten Freifachkurs "Meeresbiologie in Pula" 2012 (Bild anklicken)

Link zum Flyer mit dem Detailprogramm des aktuellen Kurses hier!

Linksammlung zu Pula in der Provinz Istrien sowie Hintergründe zur Meereskunde am Mittelmeer (eigene Webseiten)

Weitere Dokumente zum Freifachkurs dann im passwortgeschützten Bereich (nur für Kursteilnehmer).

Organisatorisches

Diabolo-Schleimfisch (Kap Medulin)

Voraussetzungen:

Teilnehmen dürfen alle Schülerinnen und Schüler der KS Heerbrugg , die sicher schwimmen, aus Gymnasium und auch FMS. Interessierte aus der FMS sind zugelassen, wenn sie das Praktikum (im 2. Jahr) und die Bildungsreise (im 3. Jahr) sicher nicht im selben Zeitraum absolvieren.

Schnorchel- und Flossentechnik wird nicht vorausgesetzt, sondern kann im Kurs gelernt werden.

In Kleingruppen tauchen darf, wer das PADI-Brevet sowie ein gültiges ohrenärztliches Tauchtauglichkeitszeugnis vorlegt. Für nicht brevetierte sind einzelne Schnupper-Tauchgänge möglich (ebenfalls nach Vorlage desselben ohrenärztlichen Zeugnisses).

Teilnehmerzahl:

begrenzt auf 12 Schülerinnen und Schüler.

Es wird eine Warteliste geführt; früher nicht berücksichtigte Interessenten werden bei Folgekursen bevorzugt behandelt.

 

Kosten:

650 SFr. (reine Selbstkosten der Teilnehmer für Reise, Unterkunft, Ausrüstung inklusive Neoprenanzüge und Verpflegung der Kochgruppen). Bei nachträglicher Abmeldung werden Kosten anteilig verrechnet, soweit sie anfallen.

Material: Neoprenanzüge werden mit Vorteil vor Ort im Tauchzentrum Indije gemietet; hingegen sollten die Teilnehmer über passende eigene Tauchmasken, Schnorchel und Flossen verfügen (nicht im Kursgeld inbegriffen). Auch eine eigene Unterwasser-Kompaktkamera ist sehr vorteilhaft. Teilnehmer erhalten bei der Einführungsveranstaltung Tipps zur günstigen Beschaffung. Das Kosmos-Kursbuch "Was lebt im Mittelmeer?" sowie einige wenige Unterwasserkameras und Laptops können bei der Kursleitung ausgeliehen werden.

 

Zeitlicher Umfang und Reisedaten:

1 Info-Abend (vor den Sommerferien)

Auf Wunsch 1 Abend-Einführung in die Schnorchel- und Flossentechnik (Ende August / Anfang September, am Alten Rhein bei Diepoldsau)

Kursdauer: 7 Tage zu Beginn der Herbstferien (ohne Nachtzug)

Reise: im Nachtzug Buchs-Ljubljana und Taxi-Kleintransporter Ljubljana-Pula.

 

Voraussichtliche Reisedaten 2017:

- Abreise Sa., 30. Sept. 2017, ca. 22h (Nachtzug ab Buchs SG)

- Rückkehr So., 8. Okt. 2017, ca. 8h in Buchs SG

 

Die Daten sind so gewählt, dass alle Schülerinnen und Schüler der 2. bis 4. Klassen mitreisen können, auch jene, welche zuvor in der Kalenderwoche 39 an Bildungsreisen ihrer Klassen teilnehmen.

 

Anmeldung:

klassenweise, mit dem Formular zur Anmeldung für alle Freifächer.

Nachmeldungsgesuche bitte direkt an D. Burkhard.