Gymnasium

Die gymnasiale Ausbildung an der Kantonsschule Heerbrugg schliesst an das zweite oder dritte Jahr der Sekundarschule an. Der Zugang erfolgt über eine obligatorische Aufnahmeprüfung. Nach mindestens vier Jahren erwirbt man mit der Matura ein Zeugnis, das den prüfungsfreien Zugang zu allen Universitäten im Inland und zu vielen weiterführenden Ausbildungen im Ausland ermöglicht.

Maturitäts-Anerkennungsverordnung

Wir halten uns an die Bildungsziele, die in der Schweiz im Maturitätsanerkennungsreglement MAR (Artikel 5) festgehalten sind:

  • Vermittlung grundlegender Kenntnisse im Hinblick auf ein lebenslanges Lernen
  • Förderung von geistiger Offenheit und der Fähigkeit zu selbständigem Urteil
  • Stärkung der persönlichen Reife, der Sensibilität in ethischen und musischen Belangen sowie der physischen Fähigkeiten
  • Beherrschung einer Landessprache und Erwerb grundlegender Kenntnisse in anderen nationalen und fremden Sprachen und deren Kulturen
  • Tragen von Verantwortung gegenüber sich selbst, den Mitmenschen, der Gesellschaft und der Natur
Maturitäts-Annerkennungsreglement (MAV)

Aufbau

Grundlagenfächer

Die folgenden Grundlagenfächer sind für alle gleich: Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Geschichte, Geografie und Bildnerisches Gestalten. Als weitere obligatorische Fächer kommen Sport sowie Religion oder Philosophie/Ethik hinzu.

Schwerpunktfächer

Hingegen gilt es bei der Anmeldung zu entscheiden, welches Schwerpunktfach belegt werde möchte. Folgende Schwerpunktfächer bieten wir an:

Latein, Italienisch, Spanisch, Physik und Anwendungen der Mathematik, Biologie und Chemie, Wirtschaft und Recht, Bildnerisches Gestalten sowie Musik.

Grundsätzlich sind alle universitären Studien unabhängig vom gewählten Schwerpunktfach möglich. Die einzelnen Schwerpunktfächer bereiten jedoch gezielter auf bestimmte Studienrichtungen vor.

Im letzten Schuljahr hat man durch das Ergänzungsfach die Möglichkeit, seinen Lernweg individuell zu gestalten. Die angebotenen Freifächer runden das vielfältige Angebot ab.

Zweisprachige Maturität

Englisch und Französisch sind heute in vielen Fachbereichen Universalsprache. Deshalb bieten wir die zweisprachige Maturität an, bei denen einzelne Fächer auf Englisch unterrichtet werden. Der vierwöchige Sprachaufenthalt erfolgt jeweils am Ende des zweiten Jahres. Im Rahmen der bilingualen Französisch-Matura wird das zweite Schuljahr an einem Gymnasium in der Westschweiz absolviert.