Sprachen

Chinesisch I

Chinesisch. Die neue Weltsprache. Besuch den Freifachkurs und sei in Zukunft eine Nasenlänge voraus!

Dieser Kurs ist eine Einführung in Mandarin, der modernen chinesischen Hochsprache. Du wirst in die Umgangssprache eingeführt und lernst von Beginn chinesische Schriftzeichen zu lesen und von Hand und mit Computer zu schreiben.

Du wirst über einfache Themen sprechen wie die eigene Person, die Familie, Nationalität, Wohnort, Essen, Trinken, Geld, Einkaufen, Schule, Arbeit oder Freizeit und baust dir so einen themenbezogenen Wortschatz auf. Wir lesen einfache Dialoge und umgangssprachliche Texte. Neben dem Spracherwerb werden regelmässig kulturelle Themen wie Fragen zu Landeskunde, Geschichte, Philosophie, Politik oder Wirtschaft in den Unterricht eingebracht.

Natürlich hast du die Möglichkeit, den Kurs bis zur Matura zu besuchen und dir so solide Sprachkompetenzen anzueignen.

Zielgruppe

2.-3.. Klassen

Weiterführender Link

Chinesisch II

Fortsetzungskurs für Schüler/innen, welche den Kurs Chinesisch I besucht haben oder bereits solide Grundkenntnisse in Mandarin, der chinesischen Hochsprache, verfügen. Du festigst den mündlichen Ausdruck und vertiefst dich weiter in die Welt der Zeichen und der chinesischen Kultur.

Im Laufe des Kurses wird die Möglichkeit der Teilnahme an der HSK-Prüfung (ab Niveau A2) geboten. Das Zertifikat ist ein international anerkannter Nachweis chinesischer Sprachkenntnisse.

Zielgruppe

3.-4.. Klassen

Englisch Prüfungskurse / Internationale Zertifikate

Cambridge First Certificate (FCE)

FCE is an intermediate level Cambridge ESOL exam, at level B2 of the Council of Europe's Common European Framework of References for Languages. Choose FCE if your knowledge of English is adequate for many practical everyday purposes, including business and study.

To be successful, you will have a wide grasp of vocabulary, and be able to construct an argument and use appropriate communication styles for a variety of situations. You also need to show an awareness of register and of the conventions of politeness and degrees of formality as they are expressed through language.

FCE is taken by more than 270,000 people each year in more than 100 countries.

Why take FCE?

FCE is ideal if you want to work or study abroad or to develop a career which requires language skills (e.g. business, medicine, engineering). FCE indicates sufficient proficiency in English to be of practical use in clerical, secretarial and managerial jobs in many industries, in particular tourism, where contact with English speakers is required. Successful candidates have the ability to deal with routine letters and telephone enquiries, and to cope with some non-academic training courses and simple textbooks and articles.

FCE is also useful preparation if you are working towards higher level exams, such as CAE (Certificate in Advanced English) and CPE(Certificate of Proficiency in English).

On passing the exam you will receive a certificate awarded by University of Cambridge ESOL Examinations, which is recognised by universities and employers throughout the world.

Cambridge Advanced Certificate (CAE)

CAE is the second highest level Cambridge ESOL exam, at level C1 of the Council of Europe's Common European Framework of References for Languages. Choose CAE if you are reaching a standard of English that is adequate for most purposes, including social and professional situations, and in higher education.

Although the level of language skills required is not as high as for CPE (Certificate of Proficiency in English), CAE recognises the ability to communicate with confidence in English and deal with most aspects of everyday life.

CAE is taken by more than 60,000 people each year in more than 60 countries.

Why take CAE?

CAE is ideal if you want to work or study abroad or to develop a career which requires language skills (e.g. business, medicine, engineering). It is also useful preparation if you are working towards CPE (Certificate of Proficiency in English).

On passing the exam, you'll receive a certificate awarded by University of Cambridge ESOL Examinations. Your CAE certificate is recognised by universities and employers throughout the world.
You will also receive a statement of results, showing how you performed in each of the five papers.

Studying for CAE helps you to improve your language skills and use them in a wide range of contexts. The exams are based on realistic tasks, and indicate the ability to use the language in practical situations. If you are successful, you'll be able to participate in meetings and discussions, expressing opinions clearly, and be able to understand and produce texts of various types, including business letters and reports. You'll also be more than capable of following university courses taught in English.

Certificate of Proficiency in English (CPE)

A Certificate of Proficiency in English (CPE) qualification shows the world that you have mastered English to an exceptional level. It proves you can communicate with the fluency and sophistication of a highly competent English speaker. It is at Level C2 of the Common European Framework of Reference for Languages (CEFR). Preparing for and passing the exam means you have the level of English that’s needed to study or work in a very senior professional or academic environment, for example on a postgraduate or PhD programme.

Weiterführender Link

Englisch Studienvorbereitungskurse

Academic English

Englisch hat sich längst als Wissenschaftssprache etabliert und wird weltweit an sämtlichen Universitäten und in allen Studienrichtungen vorausgesetzt. Eine kürzliche Untersuchung der Zürcher Hochschulen hat nun gezeigt, dass Studierende mit gymnasialer Matura teilweise an ihre Grenzen stossen, wenn es ans Lesen längerer akademischer Texte und ans Verfassen eigener Arbeiten geht. Ebenso kann es Mühe bereiten, Vorlesungen in englischer Sprache zu folgen und brauchbare Notizen dazu zu erstellen.

Dieser Kurs will an diesem Punkt ansetzen. Er richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, welche nach der Matura ein Studium in Angriff nehmen und ihr Englisch noch etwas spezifischer auf Universitätsniveau bringen möchten. Dabei werden die an den Hochschulen benötigten ‘academic skills’ (listening and note-taking, reading, writing) gezielt geübt.

Zielgruppe

4. Klassen

Englisch - MyText! Creative Writing

Messages, Limericks, Fun Poems, Microstories, Dialogs, Applications, Short Stories, Drama ... Creative Text Production in English and Other Languages.

Ich hasse Schreiben! ... denken sich viele Schülerinnen und Schüler. Dabei schreiben sie wahrscheinlich mehr und häufiger als jede Generation zuvor und merken immer wieder, – vielleicht unfreiwillig – dass gut geschriebene Texte, ausgefeilte E-Mails, witzige Formulierungen oder präzise Ansuchen sehr viel bewirken können. Wenn wir dann auch noch im Lauf des Kurses entdecken, wieviel Spass es machen kann, eine Geschichte möglichst kurz oder möglichst verdreht oder möglichst berührend zu erzählen, dann ist das Hauptziel des Kurses erreicht: die Freude am kreativen Schreiben zu wecken. Ausgehend von einer Vorlage beschäftigen wir uns mit Inhalten, Formen und Kreativität, versuchen selber Texte zu schreiben, lesen diese vor – wohlwollend und kritisch kommentierend. Aus den besten Texten können wir ein Bändchen zusammenstellen. Kurssprache ist weitgehend Englisch, hin und   wieder können wir unsere Muttersprachen einbringen und bei Interesse auch weitere Fremdsprachen berücksichtigen.

Zielgruppe

2.-4. Klassen

Französisch DELF B2

Das DELF (Diplôme d’Etudes de Langue Française) ist ein staatliches Französisch-diplom, welches weltweit anerkannt ist und auf das weiterführende Diplom DALF (Diplôme approfondi de Langue Française) vorbereitet.

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden auf das Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen vor („Selbstständige Sprachverwendung“). Dabei werden die vier kommunikativen Kompetenzen (mündliches und schriftliches Verstehen sowie mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit) vertieft.

Wichtig: Um die Unterrichtsberechtigung Französisch im Studiengang Primarschule an der Pädagogischen Hochschule des Kantons St. Gallen (Rorschach) zu erreichen, ist das Niveau B2 gemäss europäischem Sprachenportfolio notwendig. Es empfiehlt sich deshalb dem Erwerb von Fremdsprachkompetenzen bereits vor Beginn der Ausbildung Beachtung zu schenken.

Zielgruppe

4. Klassen Gymnasium (gute Sprachkenntnisse)

Französisch DALF C1

  • Du möchtest Deine Sprachkompetenz verbessern, um einem vertieften Fach-studium nachzugehen;
  • Du möchtest Kurse an einer französischsprachigen Universität ohne zu grosse Anstrengungen verstehen können;
  • Oder Du möchtest einfach im Vorteil bei der Stellensuche im Berufsleben sein. Englisch wird vorausgesetzt und ist heute nichts Besonderes mehr. Französisch ist das “Extra”, um sich von anderen Bewerbern abzuheben.

Französisch ist die internationale Sprache in den Bereichen Küche, Mode, Theater, Bildende Kunst, Tanz und Architektur. Französisch ist gleichzeitig eine wichtige Amts- und Arbeitssprache der UNO, der Europäischen Union, der UNESCO, der NATO, des Internationalen Olympischen Komitees, des Internationalen Roten Kreuzes und anderer internationalen Instanzen.

Das Diplôme Approfondi de Langue Française C1 gilt als Nachweis für gute Kennt-nisse der französischen Sprache und ermöglicht dem Anwender fliessend und spontan zu kommunizieren unter Anwendung eines breiten Wortschatz. Meinungen und Gefühle können klar detailliert ohne zu zögern dargestellt werden. Inhaber vom DALF C1 sind von Sprachtests an französischen Hochschulen befreit.

Zielgruppe

4. Klassen (solide Sprachkenntnisse, plus/minus 5.5)

Französisch - Conversation française

Hast du Lust dich neben dem Unterricht über aktuelle Themen auf Französisch auszutauschen, idiomatische Redewendungen kennen zu lernen, zu argumentieren oder einfach deine mündliche Ausdrucksfähigkeit in Hinblick auf Matura und Fachmittelschulabschluss zu verbessern.

Dieser Kurs bietet dir während 1L pro Woche die Möglichkeit in die französische Sprache einzutauchen und Sicherheit und Übung in Bereich Mündlichkeit zu bekommen.

Zielgruppe

3.-4. Klassen

Griechisch

Das Freifach Griechisch beginnt in der zweiten Klasse und führt in sechs Semestern zum Graecum Helveticum. Dieses ist formell einer Griechischmatura gleichgestellt und berechtigt an allen Universitäten zum prüfungsfreien Studium der griechischpflichtigen Fächer.

Weshalb Griechisch

Das Lesen der frühesten schriftlichen Dokumente der europäischen Kultur im Original ist ein faszinierendes Erlebnis. Denn jede moderne Übersetzung ist ein zeitgebundener Kompromiss, der dem Inhalt und dem Klang des zeitlosen griechischen Originals nicht gerecht werden kann. Bei der Auseinandersetzung mit den klassischen Texten vertieft man nicht nur die Kenntnisse zum griechischen Alltag, zur Mythologie, zu historischen Ereignissen und zur Philosophie, sondern man lernt prägnant zu formulieren und Worte zu analysieren, wodurch man die Fachterminologie aller modernen Wissenschaften viel besser versteht.

Themen und Inhalte der Griechischlektüre

Die europäische Literatur fängt mit Homers Ilias und Odyssee an.

Die Vorsokratiker (z.B. Thales, Pythagoras, Heraklit) reflektieren über den Ursprung der Welt, Platon und Aristoteles über wesentliche Probleme des Menschen und seiner Welt. Dadurch beginnt das wissenschaftliche Denken: Begreifen der Welt und des Menschen, was den  Ursprung der westlichen Medizin fördert (z.B. Hippokrates).

Die Tragödie setzt sich mit Extremsituationen des menschlichen Lebens auseinander, die Komödie verulkt hingegen Zeitgenossen, indem sie aktuelle Missstände der Polis anprangert. 

Sappho ist die grösste Dichterin aller Zeiten. „Der Wohllaut der Verse, die reiche Skala der Töne, vom burlesken Spott auf die großen Füße eines Brautführers und der Schalkhaftigkeit eines Backfischchens bis zum Erzittern der seelischen Leidenschaft und dem verhaltenen Schluchzen der Verlassenheit, von dem Orgiasmus der Adonisklage bis zum stillen Frieden der Mondnacht und der Siestastimmung des südlichen Sommermittags: all diese wahrhaft goethische Lyrik hebt Sappho über all ihre männlichen Genossen; nur Archilochos mag in seiner Art gleichgroß gewesen sein.“ (Wilhelm von Wilamowitz-Moellendorf, Professor an der Universität Berlin)

Passagen aus dem Neuen Testament werden  als literarische Texte gelesen, das viele Parallelen zur griechischen Philosophie aufweist.

Da der Mensch ein soziales Wesen ist, ist die Entstehung der Staatsformen und die Frage nach Recht und Gerechtigkeit von zentraler Bedeutung.

Bedeutenden Ereignissen der Weltgeschichte (z. B. Perserkriege), und der Frage, warum Kriege ausbrechen, gehen Herodot und Thukydides anhand von berühmten Persönlichkeiten (z.B. Xerxes, Kroisos, Solon, Perikles) nach.

Besser vor der Matura als im Studium

Am Gymnasium machen die letzten beiden Semesternoten die Hälfte der Graecumsnote aus; an der Universität zählen ausschliesslich die beiden schriftlichen und mündlichen Prüfungen.

« I would make them all learn English, and then let the clever ones learn Latin as an honour and Greek as a treat.»
Sir Winston Churchill,
Roving Commission: My Early Life

Termine

Juni 2020: Graecumsprüfung

Italienisch I

Italienisch – unsere dritte Landessprache. Auch die Sprache unseres Nachbarlandes und eines beliebten Ferienziels. Im Vordergrund des Kurses stehen die Umgangsspra­che, die Kommunikation und die Kultur. Sprachspiele und «canzoni» (italienische Lie­der) bilden Brücken zu aktuellen Themen und lockern den Unterricht auf. Mit Hilfe ei­nes für junge Leute geschriebenen Lehrmittels werden die grammatikalischen Grund­kenntnisse erarbeitet. Eine vereinfachte, dialogbezogene Lektüre vertieft die Sprach­kompetenz. Die Fachgruppe Italienisch organisiert für Italienischschülerinnen und  -schüler und weitere Interessierte kulturelle Anlässe wie z. B. Kino-, Theater- und Restaurantbesuche sowie Ausflüge ins Tessin.

Zielgruppe

2. Klassen (ohne 2I), 1F

Italienisch II

Fortsetzung des Grundkurses I1

Schulung des mündlichen Ausdrucks und Lektüre ver­einfachter Texte. Auch hier finden wieder besondere Anlässe rund um die "italianità" statt.

Zielgruppe

3. Klassen (ohne 3I), 2F

Italienisch III

Fortsetzung von Italienisch II

Die Lektüre von vereinfachten und authentischen Texten bildet den Schwerpunkt in diesem Kurs. Entsprechendes Film- und Musikmaterial dient zur Untermalung und Besprechung dieser Texte. Weiterhin pflegen wir die Umgangssprache, besprechen Themen aus dem Alltag und erarbeiten Bestandteile der Grammatik.

Auf Wunsch kann auf das international anerkannte Sprachzertifikat für die italienische Sprache PLIDA vorbereitet werden.

Italienisch - PLIDA Sprachzertifikat

Dieser Vorbereitungskurs für den Erwerb des international anerkannten Sprachzertifikats eignet sich für Schülerinnen und Schüler, die bereits über gute Kenntnisse der italienischen Sprache verfügen, wie z.B. Schwerpunktfachschüler/innen oder auch zweisprachig Aufgewachsene. Die Schüler/innen werden gemäss ihren Fähigkeiten eingeteilt und zum entsprechenden Prüfungsniveau begleitet. Die Prüfung ist obligatorisch.

Zielgruppe

4. Klassen

Latein

Das Freifach Latein beginnt nach der Probezeit und führt in sieben Semestern zum «Latinum». Dieses ist formell einer Lateinmatura gleichgestellt und berechtigt an allen Universitäten zum prüfungsfreien Studium der lateinpflichtigen Fächer.

Voraussetzungen

Anders als das Schwerpunktfach setzt das Freifach keine Vorkenntnisse voraus. Vom Aufbau her ist es für Schülerinnen und Schüler konzipiert, die an der Sekundarschule das Freifach Latein nicht belegt haben.

Offen ist der Kurs aber auch für Schülerinnen und Schüler, die nach zwei Jahren Latein an der Sekundarschule ein anderes Schwerpunktfach wählen und dennoch auf die Zusatzqualifikation einer vertieften sprachlich-historischen Bildung nicht verzichten wollen.

Inhalte und Aufbau

Gegenüber dem Schwerpunktfach mit vorgängigem Latein an der Sekundarschule umfasst der Freifachkurs insgesamt nur halb so viele Lektionen. In erster Linie ist er darauf angelegt, ein solides Mindestmass an Sprachkenntnissen zu vermitteln. Der Spracherwerb erstreckt sich über gut vier von sieben Semestern.

Gegenüber dem Schwerpunktfach steht für die Lektüre von Originaltexten nur halb so viel Zeit zur Verfügung. Dennoch achten wir auch in diesem Kurs auf ein ausgewogenes Lektüreprogramm, das möglichst vielfältige Einblicke in Geschichte und Kultur bietet.

Der Abschluss besteht aus einer schriftlichen und mündlichen Prüfung, die kurz vor der Matura stattfinden.

Besser vor der Matura als im Studium

Zwar kannst Du das Latinum auch später an der Universität oder bei einem privaten Anbieter nachholen, doch ist dies gegenüber dem Freifachkurs am Gymnasium mit einer Vielzahl von Nachteilen verbunden:

  • Latinumskurse an der Universität oder bei privaten Anbietern sind kostenpflichtig und verlängern das Studium um bis zu einem Jahr.
  • Am Gymnasium verteilt sich der Lernstoff auf sieben Semester; an der Universität wird derselbe Stoff in zwei Semester gepresst.
  • Am Gymnasium lernst Du in einer angenehmen Kleingruppe, an der Universität in einem Hörsaal mit 100 Studierenden und mehr.
  • Am Gymnasium machen die letzten beiden Semesternoten die Hälfte der Latinumsnote aus; an der Universität zählen ausschliesslich die beiden Prüfungen. Entsprechend hoch ist dort die Durchfallquote.

Spanisch I

Spanisch ist eine der wichtigsten Weltsprachen, momentan die weltweit am zweit meisten gelernte Fremdsprache und zudem ist der spanischsprachige Raum (Spanien, Zentral- und Südamerika) ein beliebtes Ferienziel. Über die Wirtschaft und die starke Verbreitung in Lateinamerika wird Spanisch immer wichtiger. Das Freifach Spanisch bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen kompletten Grundkurs der Sprache zu absolvieren. Der Unterricht ist abwechslungsreich und spielerisch. In Spanisch I lernst du die richtige Aussprache, einfache Kommunikationsformen, Alltagssituationen zu meistern, Landeskunde Spaniens / Lateinamerikas  sowie die wichtigste Grammatik.

Zielgruppe

2. Klassen (ohne 2Sae), 1F

Spanisch II

Fortsetzung des Grundkurses Spanisch I

Im zweiten Jahr werden die sprachlichen und kulturellen Kenntnisse erweitert – wir behandeln aktuelle Themen des Alltags Spaniens und Lateinamerikas - der mündliche Ausdruck wird vermehrt geübt und es können bereits einfache Texte gelesen werden. Zudem begleiten uns kurze Filmausschnitte, Youtube-Clips und Liedertexte.

Zielgruppe

3. Klassen (ohne 3Sae), 2F

Spanisch III

Fortsetzung von Spanisch II

Im dritten Jahr widmen wir uns vor allem einfachen Originaltexten, wobei uns das Lehrmittel weiterhin begleiten wird. Ausserdem eröffnen Musiktexte und Filme in Originalversionen den näheren Zugang zur Kultur Spaniens und Lateinamerikas. Unsere AssistentIn aus Spanien ermöglicht es, sich an muttersprachliche Sprecher zu gewöhnen und den Alltag Spaniens und Lateinamerikas «hautnah» zu erleben.  Deine Kenntnisse des Spanischen dürften es erlauben, dass auf Wunsch das DELE-Zertifikat vorbereitet werden kann.

Zielgruppe

4. Klassen (ohne 4Sae), 3F

Spanisch - DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera)

Das Zertifikat DELE ist die ideale Ergänzung für Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktfachs SPANISCH im Maturajahr. In der Vorbereitungsphase auf das weltweit anerkannte Diplom (Diploma de Español como Lengua Extranjera) wirst du gezielt auf die geprüften Kompetenzen Comprensión de lectura, Comprensión auditiva, Expresión oral, Expresión escrita sowie Gramática y vocabulario vorbereitet. Für Schülerinnen und Schüler  mit sehr guten Fortschritten ist der DELE-Kurs auch im 3. Jahr sinnvoll. Bei Bestehen gelten die Diplome weltweit und können viele Türen in die Berufswelt oder zu spanischen und lateinamerikanischen Universitäten öffnen. Ausserdem helfen sie oft bei der Erlangung von Stipendien oder Praktikumsplätzen. In diesem Vorbereitungskurs geht es vor allem um das Kennenlernen der Prüfungsstrategien - sowohl schriftlich als auch mündlich.     

Zielgruppe

3.-4. Klassen

Weiterführender Link