KSH läuft am «Run for Hope»

Schüler*innen, Lehrpersonen und Angestellte aller St.Galler Mittelschulen machen mit am «Run for Hope». Mit der Teilnahme soll Geld für benachteiligte Menschen und Familien in der Region gesammelt werden. Mittlerweile haben sich gegen 2000 Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und selbst Ehemalige der Mittelschulen angemeldet. Auch prominente Unterstützer werden am 5. Juni mitlaufen. Mit der Teilnahmegebühr von 30 Franken spenden die teilnehmenden Läufer*innen einen Teil und kaufen sich gleichzeitig ein T-Shirt als Erinnerung an den Lauf. 

Partnerin des Projektes ist Caritas. Die Spenden werden für am Existenzminimum lebende Menschen eingesetzt, welche in der Spenden-Region der jeweiligen Kantonsschule wohnen. In der jetzigen Corona- Ausnahmesituation hat sich die Lage gerade dramatisch zugespitzt. Armutsbetroffenen Menschen kann mit der «Run for Hope»-Spende kurzfristig und unkompliziert finanzielle Unterstützung geboten werden. 

Den Organisator*innen war wichtig, die Vorgaben des Bundes nicht zu verletzen. Deswegen müssen sich die Teilnehmenden bei der Anmeldung verpflichten, die allgemein gültigen Gesundheitsbestimmungen und Regeln des «Social Distancing» des BAG einzuhalten. 

Der «Run for Hope» soll ein persönlicher Moment sein, den jede und jeder für sich allein erlebt. Damit sich dennoch alle miteinander verbunden fühlen, wird am 5. Juni um 15.45 Uhr der «Run for Hope» durch prominente Unterstützer*innen mit einem Live-Stream für alle Teilnehmenden eröffnet. Anschliessend absolvieren alle von zu Hause aus und für sich alleine während dreissig Minuten eine eigene Strecke und halten sich so an die vorgegebenen Regeln.

 

Spendenkonto:

Caritas / Run for Hope Mittelschulen SG
90-155888-0
IBAN: CH65 0900 0000 9015 5888 0
Vermerk“Run for Hope”

Schulleitung